Team

Das feste Team der Audi Denkwerkstatt – die Residents – ist der Anker und die Plattform für das Intrapreneurship-Programm. Die Residents sind die Verknüpfungspunkte in das Berliner Start-up Ökosystem. Sie sind Team-Facilitator, Mobility-Experten und Methoden-Coaches.

Head of Audi Denkwerkstatt: Tim Miksche

„Als ich 1998 zu Audi kam, haben mich die Dynamik und der positive Spirit voranzugehen, begeistert. In fast 20 Jahren für die Marke habe ich an vielen spannenden Themen arbeiten können: ob beim Aufbau neuer Vertriebsstrukturen für die Region Asien-Pazifik, bei der Betreuung von Marketingaktivitäten in Hollywood (zum Beispiel beim Filmprojekt I, Robot) oder bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen im Design. Nachdem ich 4 Jahre lang außerhalb von Audi in Tokyo neue Erfahrungen als Unternehmer und Start-up Mentor gesammelt habe, freue ich mich nun als Leiter der Audi Denkwerkstatt Innovationen zu treiben und neue Geschäftsmodelle bauen zu können.“
 

PR & Communications: Regina von Katte

„Mit Geschichten und Gesprächen kann man die Welt bewegen; diese Haltung fasziniert mich seit meiner Kindheit und zieht sich wie ein Roter Faden durch mein Leben. Denn hinter jeder Idee stecken Geschichten, die ihre eigene Dramaturgie haben. Diese Narrative einzufangen und weiterzutragen treibt mich an – sei es als Journalistin, Reisende, Freundin oder Pressesprecherin. Denn eine Idee wächst, wenn man darüber spricht und neue Impulse aus verschiedenen Perspektiven hinzukommen. Gerade in Zeiten des Wandels spielt für mich Kommunikation in all ihren Facetten eine besondere Rolle. Die Denkwerkstatt ist der ideale Ort für den Dialog zur Zukunft der Mobilität. Denn wir alle schreiben mit am Drehbuch der Zukunft.“
 

Operations: Gisela Kolodziej

„Mit dem richtigen Mindset kann das Unmögliche möglich werden. Positives Denken ist der Schlüssel zum Glück und Erfolg. Schon im Rahmen meiner Ausbildung in einer internationalen Anwaltskanzlei und später in einer Künstleragentur habe ich festgestellt: Ich liebe es, mit Menschen all over to world zu arbeiten und ich bin ein Organisationstalent. Meine lehrreichste und bedeutsamste Zeit bei Audi war im Finanzwesen. Besondere Mentoren haben mich dabei aufblühen lassen. Einer meiner prägendsten Abschnitte war die Zeit bei Audi UK im Bereich Events (z.B. Goodwood Festival). Für mich steht immer der Mensch im Fokus. Deshalb begleite ich Menschen mit großem Enthusiasmus auf ihrem Weg. Vernetzung, Kommunikation und geschäftsübergreifendes Arbeiten sind mir sehr wichtig. Deshalb ist die Audi Denkwerkstatt nun das absolute i-Tüpfelchen für meine Entwicklung und der perfekte Ort, um zu wachsen. Ich freue mich, als Operation Manager das Team zu unterstützen, positiven Spirit zu verbreiten und den Wandel weiter voranzutreiben. In diesem Sinne: Go with the flow!”

Venture Development: Malte Schönfeld

„Der Design Thinking Ansatz begeistert mich seit langem und bereits während meiner sechs Jahre im Exterieurdesign bei Audi habe ich praktische Erfahrungen an der Schnittstelle zwischen Tech, Business und Design gesammelt. Dass ich mich nun in der Denkwerkstatt auf Ideen fokussiere, die nichts mit dem Kernprodukt Auto zu tun haben, ist für mich eine neue Herausforderung. Der bedingungslose Kundenfokus steht wie bisher immer wieder im Mittelpunkt unserer Arbeit. Als Venture Development Manager kann ich meine Teams vor allem mit meiner Erfahrung in agilen Methoden und Kreativität im Bereich Innovation und Skizzen unterstützen. Ebenso trage ich zur Vernetzung ins Umfeld bei, da ich während meiner Zeit bei Volkswagen im Design Center Potsdam schon einmal in Berlin gelebt habe.“
 

Research: Ningan Tang

„Schon in jungen Jahren wollte ich unbedingt verstehen, wie Dinge funktionieren – das führte mich zu einem Ingenieurstudium mit Fokus auf Automobil im schnell wachsenden China, wo ich aufgewachsen bin. Im Anschluss daran begann ich meine Karriere in der Zulieferindustrie zwischen China und Europa. Dort wurde mir vor allem klar, dass der entscheidende Faktor für Innovationen auf jeder Organisationsebene immer die passenden Rahmenbedingungen sind. Nur so können Unternehmen ihr Innovationspotential ausschöpfen. 2019 wechselte ich zu Audi China in die Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Hier bekam ich die Möglichkeit, mich auf das Scouting neuer Technologien in den asiatischen Märkten zu konzentrieren, um diese in das Portfolio der Audi Vorentwicklung zu integrieren. Meine Leidenschaft für Innovationsmanagement und meine Kenntnisse zum asiatischen Unternehmergeist entfalten sich nun in der Audi Denkwerkstatt.“